Menk Rufibach und Dinah Gafner zeigen:Trift, ein Exempel

Samstag, 10.09.2022, 17:00 Uhr

Eintritt frei, Kollekte

 

 

FILMPREMIÈRE MIT APÉRO

 

 

Musikalische Umrahmung mit I CORNUTI, Alphorntrio aus dem Emmental (Hans Stettler, Christian Lehmann und Reto Mettler)

 

 

Im Herbst 2017 haben die Krafwerke Oberhasli (KWO) ein Konzessionsgesuch für den Bau einer Staumauer zum Aufstauen des Trifsees eingereicht. Die Baukosten werden auf 440 Mio. Franken berechnet. Die KWO erhoffen sich durch den Speichersee 215 GWh Winterstrom. Das Konzessionsgesuch ist jedoch aufgrund eines Bundesgerichtsurteils seit 2020 bis auf Weiteres sistiert.

 

Der Film „Trift» portraitiert verschiedene Akteure und Akteurinnen, die sich für den Schutz der Trift einsetzen und beleuchtet den Bau der Staumauer kritisch. Dabei wird die Sinnhafigkeit des Projekts anhand von Fakten und dem künftigen Energiebedarf diskutiert. Weiter thematisiert der Film den Umgang mit natürlichen Ressourcen und gibt Ideen für effizientere Alternativen bei vergleichbaren Kosten.

 

Ein emotionaler Film, der mit der Unterstützung von kraftvollen Landschaftsbildern versteckte Ecken der Trift, eine Perle im Berner Oberland, allen zugänglich macht.

 

Weitere Informationen